NOTATION "A"
NOTATION "A"

Modul 4: Ohne Linien

Auch eine Notation ganz ohne Notenlinien ist denkbar. Sie kann v.a. bei kleinen Notenbeispielen in Büchern, oder bei kleineren Chorsätzen oder Liedern Anwendung finden. Für größere Werke ist diese Notation weniger geeignet, weil man den Melodieverlauf nicht weniger gut an den Noten ablesen kann, als bei der Variante mit den Notenzeilen. Man muss die Notenzeichen sehr gut kennen um zu wissen, wo es nach oben und nach unten geht. Etwas Orientierung geben die Oktavlinien wie sie in Modul 1/5 beschrieben sind.


Als Vorzeichen wird die rhythmische Einheit festgelegt. Neu notwendig ist nur ein Symbol, das unbelegte rhythmische Einheiten andeutet:

 

Notenbeispiel Ohne Linien 1 Unbelegte rhythmische Einheit. Der Ton klingt weiter.
Notenbeispiel Ohne Linien 2 Wie schon beschrieben: Pause.

 

Hier habe ich ohne Notenlinien die Melodie von "Kommt ein Vogel geflogen" notiert. Die kleinste Einheit sind Achtel, daher kann man problemlos das gesamte Stück in Achteln notieren.


Eine andere Möglichkeit. Hier wird immer die korrekte Länge notiert:

 

 

Man sieht also, dass trotz der relativ komplizierten Zeichen. die Notierung, selbst ohne Notenlinien, gut möglich ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Rüsing 2016
Impressum